Direkt zum Inhalt springen

Kinder- und Jugendförderung

Das Ziel der Kinder- und Jugendpolitik ist: „Das Wohlergehen und die soziale Integration aller Kinder und Jugendlichen mittels öffentlicher Tätigkeiten, Massnahmen und Einrichtungen zu gewährleisten, um so die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu fördern und ihren Interessen und Bedürfnissen gerecht zu werden, unabhängig von Geschlecht, sozialer Zugehörigkeit, Herkunft oder Behinderung“ (vgl. Bericht „Strategie für eine schweizerische Kinder- und Jugendpolitik“ des Bundesrates vom 27. August 2008). 

Ziele:

Rolle der Fachstelle KJF:
Die Fachstelle vernetzt und koordiniert die vielfältigen Akteure auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene. Sie unterstützt die Gemeinden darin, finanzielle Mittel des Bundes für die Kinder- und Jugendförderung zu erhalten. Für die projektbezogene kommunale und verbandliche Kinder- und Jugendförderung kann sie fachliche und finanzielle Unterstützung leisten.

Weitere Informationen siehe Themenfeld 3 im Konzept für ein koordiniertes Vorgehen in der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik.

Konzept für ein koordiniertes Vorgehen in der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik 2014-2018.pdf [pdf]