Direkt zum Inhalt springen

Unterstützte Projekte / Angebote

Die Fachstelle KJF unterstützt Projekte und Angebote, die Schnittstellen zum Konzept für ein koordiniertes Vorgehen in der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik des Kantons Thurgau 2014 - 2018 aufweisen. Weitere Informationen zur Projektunterstützung finden Sie unter Gesuche Projektunterstützung.

Fachstelle PräVita 2015 - 2017

Träger:
Verein PräVita

Zielsetzungen:
Die Fachstelle PräVita versteht sich als Kompetenzzentrum für Gewaltprävention und Konfliktmanagement im Kanton Thurgau. Sie bietet praxisnahe Angebote zur Prävention von Gewalt in allen Formen (physisch, psychisch, strukturell, Mobbing, sexuelle Ausbeutung, Vernachlässigung) in Familien, Schulen, sozialen und pädagogischen Institutionen sowie zur Kompetenzerweiterung für Erziehung und Partnerschaft.

www.praevita.ch

Paar- und Mehrpersonengespräche nach häuslicher Gewalt 2015 - 2017

Träger:
KONFLIKT.GEWALT in Kooperation mit der Beratungsstelle für gewaltbetroffene Frauen Thurgau

Zielsetzungen:
Reduktion oder Aufhebung einer bestehenden Gefährdung durch unmittelbare beraterische Unterstützung von mehreren Personen aus dem Kanton Thurgau (insbesondere Paare, Elternteile und Kinder) im Rahmen eines gewaltbetroffenen Familiensystems nach bereits erfolgter Intervention (Polizeieinsatz, Wegweisung, Frauenhausaufenthalt, Beratung von Opfern sowie von Tätern oder Täterinnen, Massnahmen der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde).

www.konflikt-gewalt.ch
www.frauenberatung-tg.ch

Erarbeitung Kinder- und Jugendkonzept Sirnach

Träger:
Politische Gemeinde Sirnach

Zielsetzungen:
Hauptziel ist die Ausarbeitung eines Konzeptes auf der inhaltlichen, strukturellen und personellen Ebene sowie mit einer Massnahmen- und Ressourcenplanung für die Kinder- und Jugendpolitik in Sirnach. Das Kinder- und Jugendkonzept soll den Behörden als strategisches Steuerungsinstrument, den Mitarbeitenden als verlässlicher operativer Rahmen und den Partnern sowie weiteren in der Gemeinde Sirnach engagierten Akteuren als Orientierungs- und Kommunikationsgrundlage dienen. Das Konzept beinhaltet:

  • eine Analyse der Entwicklung der letzten fünf Jahre
  • eine zeitgemässe und umfassende Definition von Kinder- und Jugendpolitik
  • Grundsätze und Leitgedanken
  • Ziele und Zielgruppen
  • Dienstleistungen
  • Arbeitsorganisation und Ressourcen
  • Anforderungen an die Qualitätssicherung

www.sirnach.ch

Respektstadt Arbon 2014 - 2016

Träger:
Kinder- und Jugendarbeit Arbon

Zielsetzungen:
Ziel des Projektes Respektstadt Arbon ist die Entwicklung von Arbon zu einem noch lebenswerteren Ort, an dem sich verschiedene Generationen, Kulturen, Geschlechter und Gruppierungen verständnisvoll und tolerant begegnen. Die Umwelt soll geschätzt und als wertvoller Lebensraum der gesamten Bevölkerung sowie der Tierwelt betrachtet werden.

www.kinderundjugend.arbon.ch/gewaltpraevention

Jugendtreffpunkt Wilen-Rickenbach 2016 - 2017

Träger:
Politische Gemeinden Wilen und Rickenbach

Zielsetzungen:
Als Erstes soll ein Jugendtreffpunkt-Konzept erarbeitet werden. Dafür hat sich eine Arbeitsgruppe „Jugendtreff Rickenbach-Wilen“ aus den Politischen Gemeinden Wilen und Rickenbach, der Sekundarschulgemeinde Rickenbach-Wilen, der Katholischen Pfarr- und Kirchgemeinde Wil, mit Rickenbach und Wilen, der Evangelischen Kirchgemeinde Wil, mit Rickenbach und Wilen, dem Elternverein Wilen sowie dem Kinder- und Jugendverein Rickenbach gebildet. Zusätzlich sollen an einem Mitwirkungstag (Zukunftswerkstatt) die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Ägelsee an der Entwicklung des Konzepts partizipieren können.

www.wilen.ch  

Erarbeitung Kinder- und Jugendkonzept Eschlikon

Träger:
Politische Gemeinde Eschlikon

Zielsetzungen:
Hauptziel sind die Ausarbeitung eines Konzeptes auf inhaltlicher, struktureller und personeller Ebene sowie die Massnahmen- und Ressourcenplanung für die Kinder- und Jugendpolitik in Eschlikon. Das Kinder- und Jugendkonzept soll den Behörden als strategisches Steuerungsinstrument, den Mitarbeitenden als verlässlicher operativer Rahmen und den Partnern sowie weiteren in der PG Eschlikon engagierten Akteuren als Orientierungs- und Kommunikationsgrundlage dienen. Das Konzept beinhaltet:

  • eine Analyse der Entwicklung der letzten fünf Jahre;
  • eine zeitgemässe und umfassende Definition von Kinder- und Jugendpolitik;
  • Grundsätze und Leitgedanken;
  • Ziele und Zielgruppen;
  • Dienstleistungen;
  • Arbeitsorganisation und Ressourcen;
  • Anforderungen an die Qualitätssicherung.

www.eschlikon.ch

Organisationsentwicklungsprozess Jugend in Weinfelden 2015 - 2016 

Träger:
Jugendkommission Gemeinde Weinfelden

Zielsetzungen:
Der Organisationsentwicklungsprozess verfolgt das übergeordnete Ziel, die Kinder und Jugendlichen alters- und sachgerecht am gesellschaftlichen Leben in Weinfelden zu beteiligen und dafür die entsprechenden Strukturen und Gefässe zu schaffen. Die Jugendlichen aus der JUKO und weitere Weinfelder Jugendliche nehmen am Prozess teil.

www.jugendwerk-weinfelden.ch

Midnight Sports Egnach 2016 - 2017

Träger:
Stiftung IdéeSport

Zielsetzungen:
Das Jugendprojekt „Midnight Sports" gibt es in der Schweiz seit 1999. Zentraler Ansatz ist die Öffnung von gemeindeeigenen Turnhallen zu den Ausgangszeiten von Jugendlichen am Wochenende, um einen Treffpunkt mit Sport und aktueller Musik zu schaffen. Ein kontinuierliches wöchentliches Angebot ohne Eventcharakter hat sich dabei als wichtiger Faktor erwiesen.

Weitere Informationen zu Midnight Sports Egnach

Midnight Sports Aadorf 2014 - 2016

Träger:
Stiftung IdéeSport

Zielsetzungen:
Das Jugendprojekt „Midnight Sports" gibt es in der Schweiz seit 1999. Zentraler Ansatz ist die Öffnung von gemeindeeigenen Turnhallen zu den Ausgangszeiten von Jugendlichen am Wochenende, um einen Treffpunkt mit Sport und aktueller Musik zu schaffen. Ein kontinuierliches wöchentliches Angebot ohne Eventcharakter hat sich dabei als wichtiger Faktor erwiesen.

Weiter Informationen zu Midnigt Sports Aadorf

Scheidungskindergruppe: Gruppenprogramm für Kinder in Trennungssituationen 2013 - 2016

Träger:
Perspektive Thurgau

Zielsetzungen:
Das Pilotprojekt "Scheidungskindergruppe: Gruppenprogramm für Kinder in Trennungssituationen" hat das übergeordnete Ziel, Kindern im "Chaos der Trennung" eine stabilisierende Struktur entgegenzusetzen. Die Kinder werden unterstützt, sich in der schwierigen Situation zurechtzufinden und diese bestmöglich zu bewältigen.

www.perspektive-tg.ch/tuschki

Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 2016 - 2019

Träger:
Pro Juventute Schweiz

Zielsetzungen:
„Pro Juventute Beratung + Hilfe 147“ steht Kindern und Jugendlichen über verschiedene Kanäle offen, wenn Hilfe bei persönlichen Problemen benötigt wird. Diese wird via Telefon 147, SMS-Beratung 147, Chat-Beratung 147, E-Mail (beratung@147.ch) oder mit Informationen über den Web-Self-Service der Website www.147.ch angeboten. Das Team der Notrufnummer 147 ist während 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar und berät Kinder und Jugendliche in den drei Landessprachen. Die Beratung geht von Zuhören bei Liebeskummer über schulische Probleme bis hin zur unmittelbaren Krisenintervention.

www.147.ch

Jugendinformation Tschau.ch 2015 - 2016

Träger:
Verein Infoklick.ch

Zielsetzungen:
Auf Tschau.ch können sich Jugendliche informieren und beraten lassen. Jugendliche können anonym zu ihren persönlichen Lebensfragen in verschiedenen Themenbereichen wie Beziehung, Gesundheit, Wohlbefinden usw. ihre Fragen stellen. Ausserdem erhalten die Jugendlichen einen Zugriff auf ein breites, vertieftes und regional verknüpftes Jugendinformationsangebot zu verschiedenen Themen im lebensbereich der Jugend.

www.tschau.ch

easyvote 2015 - 2017

Träger:
Dachorganisation Schweizer Jugendparlamente DSJ

Zielsetzungen:
Die easyvote-Abstimmungshilfe informiert einfach, verständlich und politisch neutral über kantonale und nationale Abstimmungsvorlagen sowie Wahlen. Per Facebook, Twitter und Website sensibilisiert easyvote die Jugendlichen zur Teilnahme an Abstimmungen und Wahlen. Das Motto ist dabei immer: «von Jugendlichen für Jugendliche». Durch easyvote sollen vor allem Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren erreicht werden.

Die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen unterstützt die Idee des Projektes easyvote und möchte die Verbreitung im Kanton Thurgau fördern. Interessierte politische Gemeinden im Kanton Thurgau werden durch die Fachstelle KJF mit 1.-/Jugendlichen/Jahr bei der Bestellung der easyvote-Broschüre unterstützt.

www.easyvote.ch

Netzwerk offene Kinder- und Jugendarbeit Thurgau (NOKJAT)

Träger:
Offenes Netzwerk ohne Rechtsträgerschaft

Zielsetzungen:
Dieses Netzwerk ist im April 2016 als Nachfolgenetzwerk des im Februar 2016 aufgelösten Vereins TOJA (Thurgauer Offene Jugendarbeit) gegründet worden. Eingeladen in diesem Netzwerk sind alle Organisationen der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Kanton Thurgau. Es finden zwei Gesamtnetzwerksitzungen pro Jahr statt, wobei alternierend eine Fachstelle die Gastgeberfachstelle ist. Die Gastgeberfachstelle übernimmt: Einladung (1 Monat vor Sitzung), Sitzungsplanung, Räumlichkeiten, Anfragen bearbeiten, Traktanden, Protokoll, Sitzungsleitung, fachlicher Input, stellt die Ansprechperson nach Aussen bis zur nächsten Gesamtnetzwerksitzung dar). Infoklick.ch und die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen nehmen ebenfalls an Gesamtnetzwerksitzungen teil. Bei speziellem Anlass können Fachleute miteinbezogen werden.  Neben den Gesamtnetzwerksitzungen wurden kleine Netzwerkgruppen nach Arbeitsfeldern gebildet: 1. Jugendkultur-Arbeit, Projektarbeit, 2. Jobcoaching, Jugendinfo-Arbeit, Jugendberatung, 3. Genderarbeit, 4. Treffarbeit, 5. Leitung, 6. Aufsuchende und mobile Jugendarbeit. In diesen Netzwerkgruppen soll der Austausch aus der täglichen Arbeit gewährleistet werden. Sie vereinbaren autonome Treffen, verfassen ein Protokoll und berichten kurz an den Gesamtnetzwerksitzungen über ihre Aktivitäten. Grundsätzlich besteht das Interesse des Netzwerks NOKJAT an einer DOJ-Mitgliedschaft.

Aktuelle Ansprechsperson bis April 2017:
Eveline Götsch
Leiterin Fachstelle Jugend Frauenfeld
www.jaf-info.ch